SysConfig : Welcher Parameter bewirkt was?

From OtterHub - OTRS Community Wiki
Jump to: navigation, search

Dieser Artikel soll dazu dienen die grafische Administrationsoberfläche den OTRS Dummies (wie meiner einer) in Wort und Bild näher zu erklären. IT Profis erscheinen die Parameter wahrscheinlich intuitiv und selbsterklärend. Doch so mancher Noob kann schnell den Überblick verlieren und relativ schnell auch die Lust sich durch hunderte von Parametern durchzuwühlen bzw. -suchen, bis er endlich die gewünschten und vor allem die richtigen gefunden hat. Vielleicht werde ich ja auch zu einem dieser göttlichen OTRS Checker, wenn der Artikel fertig ist.

Die Nummerierung entspricht der, der Admin Doku OTRS 2.0

...to be continued!


Contents

Framework

Core

docs.otrs.org

SecureMode


ProductName:

Was hier eingetragen wird, erscheint in der Browser-Titelleiste und im schwarzen Balken links oberhalb der Navigationsleiste.

Bsp.: ProductName: MeinOTRS ProductName:


SystemID

Identifikationsnummer für das installierte System. Jede Ticketnummer und ID einer http-Session beginnt mit dieser Nummer.


FQDN

Vollständiger Domain Name des Systems.


HttpType

Legen Sie hier fest, ob das http- oder https-Protokoll innerhalb des Systems genutzt werden soll.


ScriptAlias

ScriptAlias zur Datei index.pl, wie in der Webserver-Konfiguration festgelegt.


AdminEmail

Emailadresse des Systemadministrators.


Organization

Firma bzw. Name der Organisation. Jede ausgehende Nachricht wird mit einem X-Header-Eintrag für die Organisation und dem angegebenen Namen als Wert versehen.


DefaultCharset

Standard-Zeichensatz des Frontends. Wählen Sie "utf-8", wenn verschiedene Zeichensätze für die Anzeige benötigt werden. Wird nur ein Zeichensatz eingesetzt (z. B. "iso-8859-1"), nutzen Sie bitte diese Einstellung.


DefaultLanguage

Standard Frontend Sprache. Mögliche Werte sind bg, cz, da, de, en, el, es, fi, fr, hu, it, nb, nl, pl, pt, ru, th und sv.


DefaultUsedLanguages

Abkürzung für die Zuordnung der verschiedenen Sprachen (Abkürzung = Vollständiger Name und Datei).


DefaultTheme

Festlegung des Standart Anzeigeschemas. Es sind die Optionen Standart und Lite möglich. Das Anzeigeschema können OTRS Benutzer auch individuell über das Frontend vornehmen unter Einstellungen. Wenn Lite ausgewählt wird, werden grafische Elemente wie Icons und Balken nicht angezeigt.


DefaultTheme::HostBased

OTRS bietet die Möglichkeit individuelle Themes für Kunden und Agents festzulegen. Diese können unter anderem durch den Aufruf einer extra dafür geschaffenen Domain angezeigt werden. Dabei enthält das Feld "Schlüssel" eine Domain oder eine RegExp die eine Domain matched. Das zugehörige Theme wird im Feld "Inhalt" angegeben.


CheckMXRecord

Soll der MX-Record von Emailadressen vor dem Versenden überprüft werden?


CheckEmailAddresses

Sollen Emailadressen auf korrekte Syntax überprüft werden?


CheckEmailValidAddress

Regulärer Ausdruck für syntaktisch nicht korrekte Mailadressen, die aber trotzdem im System verwendet werden sollen, z. B. "root@localhost".


CheckEmailInvalidAddress

Regulärer Ausdruck für nicht zulässige Emailadressen.


CGILogPrefix

Logprefix für die CGI-Skripte des Systems.


DemoSystem

Demosystem aktivieren? Wenn diese Einstellung aktiviert wird, können Agenten nur für die aktuelle Sitzung ihre Sprache oder das Anzeige-Schema auswählen. Weiterhin können keine Kennwörter geändert werden.


SwitchToUser

Wenn der Wert auf 'Ja' gesetzt wird, erscheint im Admin-Bereich unter Benutzerverwaltung ein Button, der es dem Admin ermöglicht, sich als den ausgewählten Benutzer anzumelden bzw. sich in dessen Sitzung einzuklinken. Der Admin loggt sich damit auch automatisch aus.


NotificationSenderName

Absendername für Benachrichtigungsemails verwendet.


NotificationSenderEmail

Emailadresse die beim Versenden von Benachrichtigungsmails verwendet wird.


System::Permission

Die unterschiedlichen Zugriffsrechte der Agenten innerhalb des Systems (möglich sind zusätzlich note, close, pending, customer, freetext, forward und bounce - rw sollte das letzte in der Aufzählung bleiben).


System::Customer::Permission

Die verschiedenen Zugriffsrechte für die Kunden.

Core::Log

Core::MIME-Viewer

Core::Package

Core::Sendmail

Core::Session

Core::SpellChecker

Core::Time

Core::Web

Crypt::PGP

Crypt::SMIME

Frontend::Admin::ModuleRegistration

Frontend::Agent

Frontend::Agent::Auth::LDAP

Frontend::Agent::ModuleNotify

Frontend::Agent::ModuleRegistration

Frontend::Agent::Preferences

Frontend::Customer

Frontend::Customer::Auth

Frontend::Customer::ModuleNotify

Frontend::Customer::ModuleRegistration

Frontend::Customer::Preferences

Ticket

Core::LinkObject

Core::PostMaster

Eine Option, dass OTRS auf den In-Reply-To-Header hört. Dann würden die ganzen Antworten automatisch zu einem Ticket verlinkt, auch wenn die Nr nicht im Titel steht.

SysConfig > Core::PostMaster > PostmasterFollowUpSearchInReferences = 1

Core::Stats

Core::Ticket

Core::TicketFreeText

Frontend::Admin::ModuleRegistration

Frontend::Agent

Frontend::Agent::ModuleNotify

Frontend::Agent::ModuleRegistration

Frontend::Agent::NavBarModule

Frontend::Agent::Preferences

Frontend::Agent::Ticket::ArticleAttachmentModule

Frontend::Agent::Ticket::ArticleComposeModule

Frontend::Agent::Ticket::ArticleViewModule

Frontend::Agent::Ticket::ArticleViewModulePre

Frontend::Agent::Ticket::MenuModule

Frontend::Agent::Ticket::MenuModulePre

Frontend::Agent::Ticket::ViewBounce

Frontend::Agent::Ticket::ViewClose

Frontend::Agent::Ticket::ViewCompose

Frontend::Agent::Ticket::ViewEmailNew

Frontend::Agent::Ticket::ViewForward

  • Ticket::DefaultNextForwardStateType
hier gibt man an, welche Status-Typen man zur Auswahl hat, wenn ein Ticket per E-Mail weiter geleitet werden soll. Per Voreinstellung sind hier open und closed hinterlegt. Die Typen entnimmt man der Tabelle ticket_state_type
  • Ticket::Frontend::ForwardArticleTypes
mögliche E-Mail-Typen bei Weiterleitung, siehe Tabelle article_type. Grundsätzlich kann man hier auch Phone, Fax und dergleichen eintragen, was aber nur wenig Sinn macht.
  • Ticket::Frontend::ForwardArticleType
Standardvorgabe für den E-Mail-Typ bei Weiterleitung

Frontend::Agent::Ticket::ViewHistory

Frontend::Agent::Ticket::ViewMailbox

Frontend::Agent::Ticket::ViewMerge

Frontend::Agent::Ticket::ViewMove

  • Ticket::Frontend::MoveType:
Wird der Wert auf "New Window" gesetzt, erscheint beim Klicken auf den <Verschieben> Button ein Fenster, wo die Queue, der neue Besitzer, der neue Status gesetzt werden und man eine Notiz verfassen kann. Dies hat den Vorteil, dass sich verschiedene Vorgänge zu einem zusammen fassen lassen.
Bild:MoveFenster.jpg


  • Ticket::Frontend::MoveSetState:
Wird der Wert auf "Nein" gesetzt, so wird das Feld <Nächster Status des Tickets> ausgeblendet.


  • Ticket::DefaultNextMoveStateType:
Hier lassen sich die Status-Typen einstellen, die beim Verschieben zur Auswahl stehen sollen.

Frontend::Agent::Ticket::ViewNote

Frontend::Agent::Ticket::ViewOwner

Frontend::Agent::Ticket::ViewPending

Frontend::Agent::Ticket::ViewPhone

Frontend::Agent::Ticket::ViewPhoneNew

Frontend::Agent::Ticket::ViewQueue

Frontend::Agent::Ticket::ViewSearch

Frontend::Agent::Ticket::ViewStatus

Frontend::Agent::Ticket::ViewZoom

Frontend::Customer

Frontend::Customer::ModuleRegistration

Frontend::Customer::Preferences

FAQ

Core

Core::LinkObject

Frontend::Agent::ModuleRegistration

Frontend::Customer::ModuleRegistration

Frontend::Public

Frontend::Public::ModuleRegistration

Kategorie:SysConfig